Home
Tierkommunikation
Das Gespräch...
Feedback
Jetzt rede ich!
Hinter dem Regenbogen
Mein Weg
Gästebuch
Das...
Kontakt
Impressum



Als ich mit der Tierkommunikation begann, wollte ich diese für mich privat und für meine eigenen Tiere nutzen. Niemals hätte ich gedacht, dass ich auch für Andere übersetzen würde. Aber so kam es. Heute gibt es viele liebe Menschen, die auf mich zukommen und um Unterstützung bitten. Darüber bin ich sehr glücklich, denn es füllt mich aus.

Vielleicht kennen Sie das selbst: es gibt etwas, worin Sie besonders gut sind und womit Sie Anderen helfen können. Und wenn Sie überlegen, bleibt kaum die Zeit, es auch für sich selbst zu nutzen. So ist es auch bei mir. Intensive Gespräche mit meinen eigenen Tieren sind im Verhältnis zu den "Offiziellen" eher selten. Und wirklich protokolliert werden sie noch seltener.

Mein Hund Flash ist für mich wie ein guter Freund und auch Ratgeber. Und genau um ihn geht es hier.

Ich dachte darüber nach, wie ich einen schönen Weihnachtsgruß auf meiner Startseite formulieren könnte. Flash klinkte sich ein und bat mich, den Menschen auch etwas von ihm zu vermitteln. Er ist mein großer Helfer und ja: er hat es sich verdient! Es wäre schade, wenn seine oft so intensiven Gedanken nicht auch eine größere Menge an Menschen erreichen würden.

Voilà! Hier bekommt Flash also seinen ganz eigenen Bereich! Ich weiß, wie stolz er darauf ist und ich kann ihm auf diese Art einmal ganz besonders "Danke" sagen.

                                                    *****

Die Menschen feiern bald einen neuen Beginn, so wie sie es jedes Jahr tun. Zeit hat für sie ja eine besonders große Bedeutung...

Es ist wichtig, dass die Menschen auf das Vergangene zurückschauen. Sich an die Erlebnisse und Erfahrungen erinnern, die ihnen im letzten Jahr begegnet sind.
Was hat sie glücklich gemacht, was traurig? Und warum haben sie so gefühlt? Haben sie etwas aus dieser Situation gelernt? Hat sie sie nach vorne gebracht oder hängt man in seiner Trauer fest?
Jede gemachte Erfahrung hat ihren tieferen Sinn und wir sollen daran wachsen. Darum sind wir hier: um zu lernen. Verschließt man aber die Augen und hält sich die Ohren zu, hemmt man sich selbst in seiner Entwicklung. Es ist also wichtig, sich mit Allem, was uns intensiv begegnet, auseinanderzusetzen. Erst wenn man annimmt und versteht, kann man loslassen, verarbeiten und sich auf etwas Neues konzentrieren. Je mehr man sich gegen etwas zur Wehr setzt, desto negativer wird es belasten und desto länger wird es ein Thema bleiben. Jeder entscheidet selbst, was er zulässt und was er lieber fortschicken möchte.

Jeder Einzelne sollte überlegen, ob er im letzten Jahr jemanden glücklich machen oder zum Lächeln bringen konnte. Es ist wichtig, dass man sich um Andere kümmert! Ihr habt unendliche Möglichkeiten Anderen eine kleine Freude zu bereiten oder Hilfe zu gewähren. Oft setzt ihr sie an den falschen Stellen ein. Überlegt genau, ob ihr jemandem eine Bitte oder Hilfe abschlagt, denn im nächsten Moment schon könnt ihr selbst derjenige sein, der darauf angewiesen ist. 

Ihr lobt mich oft für mein Äußeres, für meine Schönheit. Natürlich freut mich das sehr, aber ihr Menschen reduziert euer Gegenüber oft nur auf die äußere Hülle. Ihr habt bestimmte Vorgaben im Kopf, welche euch urteilen lassen. Aber was bedeutet schon Schönheit? Was bedeutet das Aussehen eines Menschen? Kann man ihn danach einordnen? Ist das wirklich alles, was ihn ausmacht?
Nehmt euch die Zeit und schaut tiefer - schaut in die Herzen der Anderen! Jede Seele ist schön und jeder Mensch – mag er euch noch so unangenehm sein – hat zumindest ein kleines Licht in seinem Herzen leuchten. Schaut mit euren Herzen nach dem Wesentlichen, sucht nach dem Licht und fühlt nach, bevor ihr vorschnell urteilt! Jede Seele hat es verdient respektiert und auch geliebt zu werden.

Helft mit, damit die nur kleinen Lichter in den Herzen der Menschen zu einem großen Leuchten wachsen dürfen und ihr werdet euer eigenes Leuchten in euch verspüren.

Flash im Dezember 2011